© 2016 DJH Jugendherbergen in Bayern e.V. - Ein gemeinnütziges Unternehmen | Impressum| Datenschutz

Service Telefon: 089 922098 - 555

RECHTLICHES: AUFSICHT AUF KLASSENFAHRT

Sich die Aufsicht zu teilen ist nicht nur angenehmer für die Betreuer einer Gruppe auf Schülerfahrt, das ist auch Pflicht. Nach den Durchführungshinweisen für Schülerfahrten des Staatsministerium für Unterricht und Kultus vom 9. Juli 2010 müssen immer zwei Personen, davon mindestens eine Lehrkraft, die Gruppe begleiten. 

Quelle: Aufsichtspersonen

§ 5 (2) LDO
§ 5 (1) LDO
Art. 14 (2) BaySchFG
Art. 62 (1) BayEUG
VwGh Mannheim
Az. 9 S 592/86
§ 5 (4) LDO
KMS vom 20.9.1979
Nr.III A 8 – 4/137134
KMBl 1970 S. 515
KMBl 1972 S. 328
KMBl 1974 S. 867

 

Quelle: Aufsicht bei Fahrten,etc.

OLG Hamm
Urteil vom 21.12. 1995
Nr. 6 U 78/95

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

INFO TIPP:
 

Durchführung von Wintersporttagen

Siehe auch Faltblatt „Hinweise und Tipps zur Durchführung von Wintersporttagen“ (GUV-X 99931).

 

Checklisten und Tipps zur Planung sind in der Broschüre aufbereitet.

WERDET MAIN-ACT

EINER VERANSTALTUNG

 

Weiterführende Informationen

„Durchführungshinweise zu Schülerfahrten“ Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 9. Juli 2010 Az.: II.1-5 S 4432-6.61 208, Seite 3/5

Jetzt lesen >>

Infos des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus zur Aufsichtspflicht. („Trendsportarten“ von Schülern auf Klassenfahrt, Schutz Vermögensgegenstände,uvm.)

Jetzt lesen >>

Infos zur Aufsichtspflicht und Versicherungsschutz bei „Kommunale Unfallversicherung Bayerns – Bayerische Landesunfallkasse“, die für Schulen als Versicherer zuständig ist

Jetzt lesen >>